Wer hat die Kuschelpartys erfunden?


Kuschelpartys wurden in New York erfunden. Dort sind sie erstmals im Jahre 2004 vom Therapeutenpaar Reid Mihalko (Sexualtherapeut) und Marcia Baczynski (Beziehungsberaterin) durchgeführt worden. Mihalko und Baczynski verfolgten mit den Kuschelpartys das Ziel, neuen Schwung in die bereits existierenden Beziehungen ihrer Klient/innen zu bringen, da sich der tägliche persönliche Körperkontakt zwischen den Partner/innen auf ein Minimum beschränkt hatte.

2005 hat Rosi Doebner die Kuschelpartys nach Berlin gebracht und seit 2007 gibt es sie in der Schweiz. Ich selber leite Kuschelabende in Zürich und Winterthur seit 2009. Im Laufe der Jahre haben die Kuschelabende bei mir ihre ganz persönliche Note erhalten.

Foto Rosi Doebner, www.die-kuschelparty.de
Foto Rosi Doebner, www.die-kuschelparty.de

"Es entsteht eine Zeitlosigkeit, die wie Balsam ist in unserer hektischen Zeit, in der alles immer schneller gehen muss." Fred*

 


*Die Namen mit Stern wurden geändert. Weitere Rückmeldungen von Teilnehmenden hier.